Kategorie

Arbeitsrecht & Soziales

Kategorie
Lohnfortzahlung bei Krankheit – das ist zu be­achten

Sind Be­schäf­tig­te ar­beits­un­fä­hig, muss das Un­ter­neh­men oft die Lohn­fort­zah­lung bei Krank­heit leis­ten. Die Be­rech­nung ist et­was für Ex­per­ten. Denn hier gibt es vie­le De­tails zu be­ach­ten, bei­spiels­wei­se bei der Be­rück­sich­ti­gung von Zu­schlä­gen und Son­der­zah­lungen.

A1-Bescheinigung bei Dienstreisen immer vorher beantragen

Die A1-Bescheinigung ist bei Dienst­rei­sen in vie­le eu­ro­pä­i­sche Län­der vor­ge­schrie­ben – auch für Selb­stän­di­ge, Un­ter­neh­mer und Ge­schäfts­füh­rer. Oh­ne das For­mu­lar dro­hen ho­he Buß­gel­der. De­tails von Aus­lands­ein­sät­zen soll­ten mit Steuer­be­ra­ter und An­walt geklärt werden.

Personenbezogene Kündigung erfordert keine Abmahnung

Die personen­be­zo­ge­ne Kün­di­gung ist ge­recht­fer­tigt, wenn der Be­trof­fe­ne sein Ver­hal­ten nicht än­dern kann. Ei­ne Ab­mah­nung ist nicht nö­tig. Un­ter­neh­mer soll­ten mit ih­rem An­walt für je­den Fall einzeln be­spre­chen, ob und wie eine per­so­nen­be­ding­te Kün­di­gung möglich ist.