Autor

Frank Wiercks

Browsing
Foto mit zwei leeren Sonnenliegen am Strand zeigt das problem mit dem Urlaub nach Corona weil nicht klar ist ob Urlaiber kommen wollen oder nicht

Urlaub trotz oder wegen Corona? Un­ter­neh­mer soll­ten mit den Mit­ar­bei­tern be­spre­chen, wie sich die Ur­laubs­pla­nung im ge­mein­sa­men In­teres­se op­ti­mie­ren lässt. Ge­ne­rell gilt: All­ge­mei­ne Re­ge­lun­gen zum Ur­laub grei­fen wei­ter­hin, Kom­pro­mis­se sind das Ge­bot der Stunde.

Der Schriftzug DSGVO mit Paragrafenzeichen symbolisiert das Bußgeld als Strafe für einen Verstoß gegen die DSGVO

Ein Verstoß ge­gen die DSGVO kann sehr teuer wer­den. Als Strafe droht ein er­heb­li­ches Buß­geld, denn die Da­ten­schutz­be­hör­den grei­fen neuer­dings här­ter durch. In der Da­ten­schutz­kon­fe­renz ha­ben sie ei­ne Be­rech­nungs­wei­se be­schlos­sen, die an vier Pro­zent vom Jah­res­um­satz heranreicht.

Foto einer Mitarbeiterin die in der Schreinerei mit einem Tablet die Arbeit vorbereitet

Zwar ist Di­gi­ta­li­sie­rung im Hand­werk für vie­le Fir­men­chefs kein Fremd­wort. Aber so­wohl bei der Bü­ro­ar­beit wie in der Pro­duk­tion könn­te so man­cher mehr tun. Je­der zwei­te Un­ter­neh­mer weiß et­wa nicht, was er­set­zen­des Scan­nen ist, und ver­passt so die Chance für Optimierungen.

Foto eines Taschenrechners auf Geldscheinen auf dessen Display Corona zu lesen ist

Durch die Pan­de­mie droht eine Re­zes­sion. Im Kampf ge­gen mög­li­che wirt­schaft­li­che Fol­gen durch Co­ro­na set­zen Bund und Län­der auf um­fang­rei­che Hilfs­pro­gram­me. Bei vie­len The­men ist es aber un­be­dingt emp­feh­lens­wert, Rück­spra­che mit An­walt und Steu­er­be­ra­ter zu halten.

Foto einer Mitarbeiterin die sich die Hand desinfiziert

Corona ist auch eine Fra­ge der Si­cher­heit am Ar­beits­platz. Wer sei­nen Be­trieb nicht schließt, über­nimmt Ver­ant­wor­tung für die Ge­sund­heit der Mit­ar­bei­ter. Un­ter­neh­mer soll­ten über mo­bi­les Ar­bei­ten nach­denken und Tipps der Be­rufs­ge­nos­sen­schaf­ten zur Si­cher­heit gegen das Coronavirus ernst nehmen.

Das Foto zeigt einen Feuerschlucker bei seiner Vorführung.

Für vie­le Un­ter­neh­men be­steht ei­ne Ab­ga­be­pflicht zur Künst­ler­so­zial­kas­se. Fir­men­chefs müs­sen wis­sen, auf wel­che Leis­tung die Künst­ler­so­zial­ab­ga­be an­fällt. De­tails soll­ten sie mit Steu­er­be­ra­ter oder An­walt klä­ren: Bei Ver­stößen dro­hen Nach­zah­lungen und Buß­gelder.

ist Mitglied der Redaktion von TRIALOG, dem Unternehmermagazin für Mittelständler, Selbständige und Freiberufler. Außerdem arbeitet er für verschiedene Wirtschafts- und Managementmagazine. Zuvor war er unter anderem Chefredakteur von handwerk magazin und Markt und Mittelstand.