Autor

Frank Wiercks

Browsing
Umziehen in der Arbeitszeit möglichst vertraglich regeln

Das Um­zie­hen in der Ar­beits­zeit sorgt oft für Dis­kus­sio­nen: Was gilt et­wa als Um­klei­de­zei­ten, und reicht als Be­zah­lung auch ei­ne Pau­scha­le? Un­ter­neh­me­rin­nen und Un­ter­neh­mer soll­ten da­her mit Fach­leu­ten für Ar­beits­recht was­ser­dich­te Lö­sun­gen zum The­ma entwickeln.

E-Mail-Verschlüsselung – Unternehmen müssen mehr tun

E-Mail-Verschlüsselung schützt Ge­schäfts­ge­heim­nis­se, stärkt den Da­ten­schutz im Un­ter­neh­men und dient da­zu, Vor­ga­ben der DS-GVO ein­zu­hal­ten. Die Fir­men­lei­tung soll­te da­her mit ei­nem spe­zia­li­sier­ten Dienst­leis­ter klä­ren, wie sie ih­re Pflich­ten am bes­ten er­fül­len kann.

Minijob auf Abruf birgt Risiken für Unternehmen

Per Mini­job auf Ab­ruf fan­gen vie­le Un­ter­neh­men sai­so­na­le Auf­trags­spit­zen ab. Doch manch­mal droht Är­ger bei Min­dest­lohn oder 450-Eu­ro-Jobs. Mit Un­ter­stüt­zung der An­walts- und Steuer­be­ra­tungs­kanz­lei las­sen sich die Ar­beits­ver­trä­ge rechts­si­cher formulieren.

Firmenwerbung: Mitarbeiter haben Recht am eigenen Bild

Viele Unter­neh­men zei­gen in Pub­li­ka­tio­nen oder Fil­men ih­re Be­leg­schaft. Aber Mit­ar­bei­ter ha­ben ein Recht am ei­ge­nen Bild, das zu beach­ten ist. Des­halb soll­te der Rechts­rah­men an­walt­lich ge­nau ge­klärt sein und ein Stan­dard-For­mu­lar für die Ein­wil­li­gung bereitliegen.

ist Mitglied der Redaktion von TRIALOG, dem Unternehmermagazin für Mittelständler, Selbständige und Freiberufler. Außerdem arbeitet er für verschiedene Wirtschafts- und Managementmagazine. Zuvor war er unter anderem Chefredakteur von handwerk magazin und Markt und Mittelstand.