Kategorie

Steuern & Abgaben

Kategorie
Außergewöhnliche Belastungen von der Steuer absetzen

Ge­wis­se Pri­vat­aus­ga­ben kön­nen als außer­ge­wöhn­li­che Be­las­tungen die Steuer min­dern: Bei­spie­le sind Krank­heits­kos­ten und Un­ter­halts­zah­lungen. Wer Kin­der in der Aus­bil­dung un­ter­stützt, darf als außer­ge­wöhn­li­che Be­las­tung ei­ne Pau­scha­le in die Steuer­er­klä­rung ein­tra­gen.

Pflichtangaben auf der Rechnung nicht vergessen

Fehlen Pflicht­an­ga­ben auf ei­ner Rech­nung, droht Är­ger mit dem Fis­kus. Er kann den Vor­steuer­ab­zug ver­weh­ren oder Um­sät­ze hin­zu­schät­zen. Auf Ein­gangs­rech­nun­gen ge­hört et­wa ein ge­nau­er Aus­weis der Um­satz­steuer, auf Aus­gangs­rech­nungen ei­ne lau­fen­de Rech­nungs­nummer.

Was ist ein Steuerfreibetrag? Das sollte jeder wissen

Was ist ein Steu­er­frei­be­trag? Ge­ne­rell die Sum­me, bis zu der Ein­künf­te steu­er­frei sind. Doch De­tails soll­ten stets Steu­er­fach­leu­te klären. Sie wis­sen ge­nau, wie hoch wel­cher Steu­er­frei­be­trag ist und wie sich ein­zel­ne Frei­be­trä­ge op­ti­mal nut­zen lassen.