Autor

Midia Nuri

Browsing
Das gilt für den Privatanteil einer Geschäftsreise

Auch Kos­ten ei­ner Ge­schäfts­rei­se mit Pri­vat­an­teil las­sen sich steu­er­lich an­tei­lig gel­tend ma­chen. Da­bei gibt es aber al­ler­hand zu be­ach­ten. Wer bei der Rei­se­kos­ten­ab­rech­nung mit den Pri­vat­kos­ten nicht kor­rekt um­geht, ris­kiert Är­ger mit dem Fi­nanzamt.

ist Wirtschaftsjournalistin. Sie schreibt vor allem über nutzwertige Unternehmerthemen rund um Betriebsführung oder auch Finanzielles und Steuerliches für verschiedene Branchenzeitschriften, wie etwa den kfz-Betrieb, Die Fleischerei, Der Freie Zahnarzt, Fahrzeug + Karosserie oder auch etwa Das Dachdeckerhandwerk. Außerdem ist sie Chefredakteurin eines Newsletters von BWRMed!a zum Thema Steuern und Bilanzierung. Zu Steuer- und Finanzthemen bloggt und twittert sie derzeit sporadisch unter lady-godiva-blog.de und twitter.com/LadyGodivaBlog.