Autor

Midia Nuri

Browsing
Foto zeigt zwei Mitarbeiter im Lager

Ein be­fris­te­ter Ar­beitsver­trag er­laubt mehr Fle­xi­bi­li­tät. Aber auch bei sol­chen Ver­ein­barun­gen kön­nen Kün­di­gung oder Kün­di­gungs­frist ei­ne Rol­le spie­len. Be­son­ders ris­kant sind Vor­schrif­ten zu vor­he­ri­gen Be­schäf­ti­gun­gen, Be­grün­dun­gen und An­schluss­befristungen.

Mitarbeiter inmitten eines Haufens Taschentücher bei der Arbeit

Ist ein Mit­ar­bei­ter ar­beits­un­fä­hig, muss der Un­ter­neh­mer die Lohnfortzahlung bei Krankheit lei­sten. Die ge­naue Zah­lung soll­te sein Steu­er­be­ra­ter aus­rech­nen. Zu be­ach­ten sind et­wa Be­son­der­hei­ten bei Zu­schlä­gen und Son­der­zahlungen.

ist Wirtschaftsjournalistin. Sie schreibt vor allem über nutzwertige Unternehmerthemen rund um Betriebsführung oder auch Finanzielles und Steuerliches für verschiedene Branchenzeitschriften, wie etwa den kfz-Betrieb, Die Fleischerei, Der Freie Zahnarzt, Fahrzeug + Karosserie oder auch etwa Das Dachdeckerhandwerk. Außerdem ist sie Chefredakteurin eines Newsletters von BWRMed!a zum Thema Steuern und Bilanzierung. Zu Steuer- und Finanzthemen bloggt und twittert sie derzeit sporadisch unter lady-godiva-blog.de und twitter.com/LadyGodivaBlog.