Kategorie

Steuern & Finanzen

Kategorie
Scheinselbständigkeit: Hohes Risiko für Freiberufler

Wer gut ver­dient, ist gern selb­stän­dig. Nur die Ren­ten­ver­sicherung macht Pro­ble­me: Sie sieht Frei­be­ruf­ler und Klein­un­ter­neh­mer oft in Schein­selb­stän­dig­keit. Auf­trag­ge­ber wol­len dann Ho­no­rare zu­rück, da An­ge­stell­te we­ni­ger ver­die­nen. Frei­be­ruf­ler brau­chen an­walt­lichen Rat.

Stundung – in der Co­ro­na-Kri­se und da­nach ei­ne Option

Per Stun­dung lässt sich die Li­qui­di­tät vo­rü­ber­ge­hend er­höhen. Fir­men­chefs soll­ten die­se Op­tion a­ber ge­nau hin­ter­fra­gen, ge­ra­de bei der So­zial­ver­si­che­rung. Die Zah­lung ist schließ­lich spä­ter zu leis­ten, und der Be­trag steigt ge­ge­be­nen­falls durch Zin­sen im­mer wei­ter an.

Pflicht zur Veröffentlichung der Bilanz: Das ist wich­tig

Selbst vie­le klei­ne Un­ter­neh­men sind zur Ver­öf­fent­li­chung und Of­fen­le­gung der Bi­lanz im Bun­des­an­zei­ger ver­pflich­tet. Das soll grö­ße­re Trans­pa­renz brin­gen. Fir­men­chefs kön­nen mit dem Steu­er­be­ra­ter be­spre­chen, wie sie mög­lichst we­nig Zah­len pu­blizieren müs­sen.

Corona: Nutzen Sie die umfassenden Hilfsprogramme

Durch die Pan­de­mie droht eine Re­zes­sion. Im Kampf ge­gen mög­li­che wirt­schaft­li­che Fol­gen durch Co­ro­na set­zen Bund und Län­der auf um­fang­rei­che Hilfs­pro­gram­me. Bei vie­len The­men ist es aber un­be­dingt emp­feh­lens­wert, Rück­spra­che mit An­walt und Steu­er­be­ra­ter zu halten.

Arbeitgeber sollten jeden Vorteil beim E-Bike nutzen

Der Ge­setz­ge­ber för­dert die Elektro­mo­bi­lität. Für Ar­beit­ge­ber ist es da­her von Vor­teil, ein E-Bike zu nut­zen. Auch Mit­ar­bei­ter pro­fi­tie­ren vom Dienst­rad. Nach der Ge­stal­tung als Ge­halts­extra und mög­lichen För­der­pro­gram­men soll­ten Unter­neh­mer den Steuer­be­ra­ter fra­gen.

Abgabepflicht zur Künstlersozialkasse genau klären

Für vie­le Un­ter­neh­men be­steht ei­ne Ab­ga­be­pflicht zur Künst­ler­so­zial­kas­se. Fir­men­chefs müs­sen wis­sen, auf wel­che Leis­tung die Künst­ler­so­zial­ab­ga­be an­fällt. De­tails soll­ten sie mit Steu­er­be­ra­ter oder An­walt klä­ren: Bei Ver­stößen dro­hen Nach­zah­lungen und Buß­gelder.

Wie lassen sich hohe Steuernachzahlungen vermeiden? Wie müssen die Pflichtangaben auf einer Rechnung aussehen? Wie kann man die Steuerersparnis im Unternehmen optimieren? Steuern und Finanzen sind Themen, mit denen sich viele mittelständische Unternehmer und Selbständige nur ungern beschäftigen. Gut, wenn man einen vertrauenswürdigen Steuerberater an seiner Seite hat! Doch es kann nicht schaden, sich auch selbst mit diesem Thema auszukennen, um Potenziale und Risiken im eigenen Betrieb rechtzeitig zu erkennen.

Im TRIALOG-Magazin finden Sie interessante und lehrreiche Artikel zu Themen wie Steuerrecht, Buchführung, Forderungsmanagement, Bonitätsprüfung und Finanzierung. Wir erklären Sachverhalte, warnen vor Stolperfallen und zeigen, wie Sie mit den richtigen Tricks Steuern sparen können. Selbstverständlich klären wir Sie auch rechtzeitig über wichtige Neuerungen und gesetzliche Änderungen auf, damit Sie und Ihr Steuerberater diese in Ruhe überprüfen und sich gegebenenfalls darauf vorbereiten können. Abonnieren Sie auch unseren Newsletter, um immer auf dem neuesten Stand und vor Überraschungen gefeit zu sein.

TRIALOG ist das Online-Magazin der DATEV – von Unternehmern für Unternehmer. Zu unseren Autoren zählen neben den DATEV-Experten Wirtschaftsjournalisten sowie Gründer und Unternehmer aus verschiedenen Branchen, die auf jahrelange Erfahrung in den Bereichen Steuertipps und Finanzen zurückblicken. Sie erhalten also Informationen und Tipps aus erster Hand – verständlich aufbereitet und erklärt.