Kategorie

Datenschutz & Verbraucher

Kategorie
Online bezahlen las­sen: Händ­ler müs­sen viel bedenken

Online bezahlen ist in der Ära von In­ter­net­shop­ping ei­ne Selbst­ver­ständ­lich­keit. Shop­be­trei­ber müs­sen bei der Wahl der Zah­lungs­me­tho­den aber viel be­ach­ten. Des­halb soll­ten Ser­vice­qua­li­tät und Ge­büh­ren­po­li­tik der An­bie­ter ge­prüft so­wie de­ren AGB von ei­nem An­walt gecheckt werden.

Datenschutz-Managementsystem: Auch in Klein­be­trie­ben sinnvoll

Obwohl die DS-GVO es nicht ver­langt: Ein Da­ten­schutz-Ma­na­ge­ment­sys­tem ist für je­des Un­ter­neh­men sinn­voll. Meist reicht ei­ne klei­ne, in­di­vi­du­el­le Lö­sung. Sie kann mit An­walt oder ex­ter­nem Da­ten­schutz­be­auf­trag­ten er­ar­bei­tet wer­den, so Fre­de­rick Rich­ter, Vor­stand der Stif­tung Datenschutz.

Double-Opt-in ist unbedingt einzuhalten

Es gibt klare rechtliche Vorgaben für den Versand elektronischer Newsletter. Dazu gehören die Zustimmung des Kunden über Double-Opt-in, die Angabe des Absenders oder die Möglichkeit zur Abmeldung. Viele Firmenchefs ignorieren das jedoch und riskieren teure Abmahnungen.