Personal & Führung

Frohes Fest!

Ein sicherlich anstrengendes und hoffentlich erfolgreiches Jahr 2012 neigt sich dem Ende zu. Ich wünsche Ihnen ruhige und erholsame Weihnachten. Tanken Sie Kraft für ein bestimmt nicht weniger anspruchsvolles neues Jahr. Und bleiben Sie uns auch 2013 als Leser treu – wir freuen uns auf Ihre Kommentare und Anregungen.

Teilen auf

LinkedIn Xing Whatsapp

Wie doch die Zeit vergeht. Erst knapp fünf Monate ist es her, dass ich mit Freunden, Kollegen und Unternehmern diskutiert habe, worüber man in einem Blog schreiben könnte – und ob sich dafür überhaupt jemand interessiert. Das war im August. Heute ist Weihnachten – und für alle Beteiligten eine schöne Bescherung. Denn es gibt mehr als genug Interessenten und zahllose spannende Themen.
Inzwischen finden sich 68 Beiträge im TRIALOG-Unternehmerblog. Sie sind ehrlich: Unternehmer Carsten Röttgers legt seine Stromrechnung offen, um die wahnwitzige Kostenbelastung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) zu entlarven. Sie sind selbstkritisch: Expertin Birgit Kurz warnt davor, dass Freiberufler durch eine zunehmende Industrialisierung ihrer Arbeit ihre Glaubwürdigkeit gefährden. Sie sind weitsichtig: Firmenchef Marvin Andrä erklärt, was kleine Betriebe davon lernen können, wie die großen ihre Prozesskosten managen. Sie geben Denkanstöße wie das Plädoyer von Midia Nuri für mehr Langeweile als Nährboden für Kreativität. Und sie kommen bei Ihnen, den Lesern, gut an, wie Kommentare zu den speziellen Herausforderungen an Unternehmensgründerinnen oder zur Bürokratie beim Gesetz gegen Geldwäsche zeigen.

Informationen im Netz und im Magazin

An dieser Stelle möchte ich Ihnen im Namen aller Blogger für Ihr Interesse, Ihre Anregungen und Ihre Kritik danken. Schreiben Sie uns auch weiterhin, was Sie interessiert oder ärgert. Wir greifen diese Themen gerne auf. Und das nicht nur im Internet. Falls Sie zwischen den Jahren etwas Muße finden, lege ich Ihnen die Lektüre der aktuellen Ausgabe des Unternehmermagazins „TRIALOG“ an Herz, unserer Schwesterpublikation. Sie können das Heft im Internet lesen oder Ihren Steuerberater um ein gedrucktes Exemplar bitten. In der Ausgabe 1/2013 finden Sie unter anderem wertvolle Tipps für das Bankgespräch und eine Checkliste, was alles in den Notfallordner gehört, den jeder Unternehmer für Krisenfälle haben sollte.
Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Lektüre. Vor allem aber wünsche ich Ihnen ein frohes Fest, viel Erholung und einen guten Rutsch in ein hoffentlich erfolgreiches Jahr 2013.
Foto: plainpicture

Frank Wiercks

ist Mitglied der Redaktion von TRIALOG, dem Unternehmerblog für Mittelständler, Selbständige und Freiberufler. Außerdem arbeitet er für verschiedene Wirtschafts- und Managementmagazine. Zuvor war er unter anderem Chefredakteur von handwerk magazin und Markt und Mittelstand.