Autor

Carsten Röttgers

Browsing

Immer wieder wird über schlimme Arbeitsbedingungen von Zeitarbeitern oder mit Werkverträgen Beschäftigten berichtet. Das muss diskutiert und abgestellt werden, ohne pauschal sinnvolle Modelle infrage zu stellen, die den Unternehmen Flexibilität geben. Firmenchefs müssen sich wie ehrbare Kaufleute verhalten.

Experten raten, zwischen zwei und acht Prozent vom Umsatz ins Marketing zu stecken. Aber Werbung ist nicht gleich Werbung. Anzeigen polieren vielleicht das Image, aber bei der Gewinnung von Neukunden und Akquise von Aufträgen tragen Empfehlungen sowie Mundpropaganda viel mehr zur Umsatzsteigerung bei.

Die Bundesregierung will den Fachkräftemangel mit Arbeitern aus Südeuropa bekämpfen. Und scheint zu vergessen, dass auch jugendliche Arbeitslose in Deutschland zu Facharbeitern qualifiziert werden könnten. Erste Betriebe sichern nun so nicht nur ihren Personalbedarf, sondern auch Zukunftschancen.

ist Geschäftsführer der auf Oberflächenbeschichtung spezialisierten Karl Röttgers GmbH in Papenburg. Der Diplom-Betriebswirt war unter anderem Bundesvorsitzender der Junioren des Handwerks und hat sich auf deutscher und europäischer Ebene für die Interessen kleiner und mittlerer Betriebe aus dem Handwerk eingesetzt. Er twittert unter twitter.com/roettgers