Steuern & Abgaben

Wichtige Tipps und Infos für Unternehmer zu Corona

Damit Sie Ihr Unternehmen sicher durch die Corona-Krise führen können, gibt es viele Hilfsangebote – etwa Kurzarbeitergeld, Soforthilfen, Kredite, Steuererleichterungen oder Zahlungsaufschub. Hier finden Sie einen Überblick, der laufend aktualisiert wird.

Teilen auf

LinkedIn Xing Whatsapp

Die Corona-Krise stellt Unternehmen aller Branchen vor ungekannte Herausforderungen. Deshalb existieren zahlreiche Hilfsangebote für die Wirtschaft, von denen mittlerweile einige bereits wieder ausgelaufen sind und deshalb nicht mehr auf dieser Seite stehen. Aber auch weitere generelle Aspekte der Unternehmensführung sind und bleiben in der Corona-Krise wichtig. Zu all dem sollten sich Unternehmer regelmäßig mit ihrem steuerlichen Berater und Anwalt austauschen. Wir geben Ihnen hier die wichtigsten Themen, Tipps und Links zur Corona-Krise an die Hand.

Die Bundesregierung verlängert die Überbrückungshilfen für betroffene Unternehmen und Soloselbständige bis zum 31. Oktober 2021 als Überbrückungshilfe III Plus. Die bewährten Förderbedingungen werden in der Überbrückungshilfe III Plus beibehalten. Neu hinzu kommt die Restart-Prämie, mit der Unternehmen einen höheren Zuschuss zu den Personalkosten erhalten können. Die Neustarthilfe wird ebenfalls bis zum 31. Oktober 2021 als Neustarthilfe Plus weitergeführt. Lesen Sie nähere Informationen zu den Überbrückungshilfen.

 

Kurzarbeitergeld

Wegen der Corona-Krise hat der Gesetzgeber den Zugang zum Kurzarbeitergeld erleichtert. Außerdem können Kurzarbeiter mehr Geld erhalten: Ab dem vierten Monat 70 Prozent, ab dem siebten Monat 80 Prozent des Lohnausfalls, wenn mindestens die Hälfte der regulären Arbeitszeit ausfällt. Mit Kindern gibt es jeweils sieben Prozentpunkte mehr. Diese und weitere Sonderregelungen gelten im Wesentlichen bis zum 31. Dezember 2021. Außerdem sollten Sie Folgendes beachten:

Förderprogramme

Unternehmen, Selbständige oder Freiberufler können in Zeiten von Corona schnell in wirtschaftliche Schieflage geraten. Daher wurden Soforthilfen und Förderprogramme des Bundes sowie der Länder erweitert, angepasst oder neu aufgelegt und Hilfe für Selbständige angeboten.

Steuererleichterungen

Damit Unternehmen in Zeiten der Corona-Krise liquide bleiben, bietet die Finanzverwaltung verschiedene Erleichterungen bei der Steuer. Von der Umsatzsteuer über die Gewerbesteuer bis hin zur Einkommen- und Körperschaftsteuer. FAQs zum Thema hat das Bundesfinanzministerium veröffentlicht.

DATEV-Unterstützungspakete

Wir helfen Ihnen, diese schwierige Zeit zu meistern und geben Ihnen dafür Tools und Lernvideos an die Hand. Sprechen Sie auch mit Ihrem steuerlichen Berater, was er an zusätzlichen Services für Sie bereithält.

Hörbar Steuern – der DATEV Podcast

Der DATEV-Podcast beschäftigt sich in zahlreichen Sonderausgaben mit den Auswirkungen der Corona-Krise. Experten geben Tipps zu aktuellen Themen.

  • Crowdfunding – Finanzierung mal anders: Wer mit einer Vielzahl an Geldgebern über kleine Beträge an große Summen gelangt, der nutzt das Crowdfunding. Hören Sie den Podcast #83.
  • Homeoffice – Schöne neue mobile Welt?: Dass das Homeoffice nicht immer ein Vorteil ist, zeigt sich auch daran, dass das Arbeitspensum zugenommen und der soziale Austausch abgenommen hat. Hören Sie den Podcast #77.
  • Kurzarbeit – Keine Lösung auf lange Sicht: Schwierige Zeiten für Unternehmen. Die Möglichkeit der Kurzarbeit wirkt in vielen Branchen stabilisierend, eine Dauerlösung ist das nicht. Hören Sie den Podcast #75.
  • Erfahrungswerte – Die Corona-Pandemie in der Finanzverwaltung: Ab sofort unbürokratisch: Das war die Maßgabe der Finanzämter zu Beginn der Corona-Krise. Hören Sie den Podcast #73.
  • Corona-Eilverfahren – Wenn’s schnell gehen muss: Vor den Gerichten häufen sich die Eilanträge, mit denen Unternehmen gegen die Beschränkungen des Lockdown light vorgehen wollen. Hören Sie den Podcast #45.
  • Insolvenz – Gewappnet gegen das Scheitern: Wie man Warnsignale rechtzeitig erkennt und deutet und was wichtig ist, um die Krise zu überwinden. Hören Sie den Podcast #41.
  • Dr. Mayr Spezial – Und nun: Ärmel hochkrempeln: Das Konjunkturpaket soll die durch die Corona-Krise gebeutelte Wirtschaft wieder in Schwung bringen. Hören Sie den Podcast #34.
  • Gewappnet für die Corona-Krise – Datenschutz und Datensicherheit: Diese Themen sind nicht nur in Zeiten von Corona mehr als irgendwie auch wichtig. Hören Sie den Podcast #33.
  • Gewappnet für die Corona-Krise – Kredithilfen und die Banken: Die Nachfrage nach Finanzhilfen und Förderkrediten ist zurzeit groß. Sie wollen einen Überblick? Hören Sie den Podcast #32.
  • Dr. Mayr Spezial – Deutschland vernetzt sich: Mit der Corona-Krise bekommt die Digitalisierung einen völlig neuen Stellenwert. Gestern noch analog, geht heute vieles digital. Hören Sie den Podcast #30.
  • Gewappnet für die Corona-Krise – Kurzarbeit: Kurzarbeit wird für immer mehr Unternehmen ein Thema. Neben dem eigentlichen Antrag ergeben sich viele weitere Fragen. Hören Sie den Podcast #29. 
  • Gewappnet für die Corona-Krise – How to Homeoffice: Corona hat den beruflichen Weg vieler Arbeitnehmer – und auch vieler Führungskräfte – ins Homeoffice geführt. Mit welchen Folgen? Hören Sie den Podcast #27.
  • Was Sie rund um die Sozialversicherung wissen sollten: Das Thema Sozialversicherung ist in der Corona-Krise für Unternehmen in mehrfacher Hinsicht bedeutsam. Hören Sie den Podcast #25.
  • Dr. Mayr Spezial: Der ver-rückte Mittelpunkt: Was bleibt nach Corona? Seit einigen Tagen sehen wir, wie die Lockerungen der Ausgangsbeschränkungen uns in eine neue Normalität führen. Hören Sie den Podcast #24.
  • Trotz Lockerung – die Psyche bleibt belastet: Erste Lockerungen der Beschränkungen sind ein kleiner Lichtblick in der Corona-Krise. Dennoch: Menschen müssen mit sozialer Distanz leben. Hören Sie den Podcast #23.
  • Kurzarbeitergeld – Brücke aus der Krise: Auch nach den jüngsten leichten Lockerungen, auf die sich Bund und Länder diese Woche geeinigt haben, gibt es immer noch Betriebe, die Kurzarbeit anmelden müssen. Hören Sie den Podcast #22.
  • Minijobber – weniger oder mehr Arbeit: Unternehmen müssen in Zeiten von Corona so einiges wissen. Was muss zum Beispiel bei Minijobbern beachtet werden?  Hören Sie den Podcast #21.
  • Dr. Mayr Spezial: Gemeinsam durch die Krise: Die Corona-Krise hinterlässt schon jetzt deutliche Spuren in der Wirtschaft. Viele Unternehmen sind insolvenzgefährdet. Hören Sie den Podcast #20.
  • Mietrückstand? Kein Grund, zu kündigen: Wenn aufgrund der Corona-Krise die Miete nicht mehr gezahlt werden kann, ist das kein Kündigungsgrund. Das hat der Bundestag Ende März in einem Gesetz verabschiedet. Hören Sie den Podcast #19.
  • Flüssig bleiben, Liquidität sichern: Umsatzausfälle, Gehaltszahlungen, Fixkosten: In vielen Betrieben müssen jetzt kurzfristig die Finanzen gesichert werden. Hören Sie den Podcast #18.
  • Vertretung und Urlaub regeln: Wie können kranke Arbeitnehmer ersetzt werden? Welche Aspekte sind beim unbezahlten Urlaub zu berücksichtigen? Wie kann ein Vertretungskonzept aussehen? Hören Sie den Podcast #16.
  • Arbeitsorganisation und mobiles Arbeiten: Wie können Betriebe sich in Zeiten der Krise organisieren? Welche arbeitsrechtlichen Aspekte sind beim Homeoffice zu beachten? Hören Sie den Podcast #15.
  • Lohnfortzahlung, Beschäftigungsverbote und Co: Wie wird im Betrieb mit Infektionsrisiken umgegangen? Was ist mit der Lohnfortzahlung, wann werden Beschäftigungsverbote ausgesprochen? Hören Sie den Podcast #14.
  • Vorsorge in Unternehmen: Was müssen Arbeitgeber beachten, wenn sie den Betrieb umorganisieren? Wie müssen sie Arbeitnehmer schützen? Hören Sie den Podcast #13.
  • Kurzarbeitergeld: Was bedeutet die Corona-Krise genau für Unternehmen und Kanzleien? In den Sonderausgaben des DATEV-Podcast klären wir Fragen rund um die Corona-Krise. Hören Sie den Podcast #12.

Wie können die Steuerberater unterstützen?

Die Steuerberater sind natürlich in der Krise für ihre Mandanten da. Sie unterstützen unter anderem bei Fragen und Vorbereitungen rund ums Kurzarbeitergeld und sichern außerdem weitere entscheidende Faktoren für die wirtschaftliche Stabilität ab – beispielsweise die Lohn- und Finanzbuchhaltung, die Lohnsteuer-Anmeldungen oder die Umsatzsteuer-Voranmeldungen.

Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte – mit DATEV SmartExperts finden Sie Ihren passenden Experten bei steuerlichen und rechtlichen Fragen in Ihrer Nähe!

Mehr zum Thema

Hier finden Sie eine Zusammenstellung von wichtigen Informationen zum Corona-Virus.

 

Die Redaktion hat die Inhalte dieser Seiten mit größtmöglicher Sorgfalt recherchiert. Trotzdem können sie und DATEV keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen übernehmen. Sie können eine individuelle Beratung nicht ersetzen.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
DATEV

Hier schreiben Fachleute von DATEV für Unternehmerinnen und Unternehmer! Sachkundige aus verschiedenen Bereichen erläutern komplexe Fachthemen, schaffen Klarheit mit Checklisten und zeigen passende DATEV-Angebote.

  • Trialog-Newsletter

    Sie möchten künftig keine wichtigen Tipps für Ihr Unternehmen verpassen?
    Mit dem kostenlosen Newsletter halten wir Sie auf dem Laufenden.

  • Experten-Suche

    Mit dem richtigen Partner sicher durch die Corona-Krise kommen, Steuerberater helfen bei Konjunkturpaket und Überbrückungshilfen! Finden Sie auf DATEV SmartExperts den passenden Experten.

    Ich suche








  • Auf Facebook mitdiskutieren

    Sie möchten das Thema vertiefen?
    Dann werden Sie gerne Fan und beteiligen sich an der Diskussion auf unserer Facebook-Fanpage

    Jetzt TRIALOG-Fanpage besuchen

  • DATEV im Web
    YouTube LinkedIn