Produkte & Lösungen

DATEV Smart­Trans­fer ver­brei­tet im Hand­werks­sektor

Mit der Portal­lösung DATEV Smart­Transfer kön­nen Betrie­be ihren Rech­nungs­ein- und -aus­gang ohne Auf­wand kom­plett digi­tali­sieren. Inzwi­schen nutzen im­mer mehr Hand­wer­ker digi­tale Pro­zesse vom Liefe­ran­ten bis zur Steuer­bera­tungs­kanzlei.

Teilen auf

LinkedIn Xing Whatsapp

Von der ersten Eingangsrechnung der Lieferanten werden die Daten weitergereicht für die Buchführung bis zum Jahresabschluss durch die Kanzlei. Auf die digitalen Belege kann der betreuende Steuerberater direkt zugreifen. Damit ist die Datenbasis immer aktuell – im Unternehmen und in der Kanzlei.

WÜRTH wirbt für Digitalisierung

2018 starteten WÜRTH und DATEV eine Digitalisierungsinitiative für den elektronischen Rechnungsaustausch mit Handwerksbetrieben.  Seit September 2019 ist DATEV SmartTransfer im WÜRTH-Shop integriert und wird immer mehr genutzt. In den vergangenen Wochen hat WÜRTH seine Kunden per E-Mail auf diese neue Möglichkeit hingewiesen. WÜRTH-Kunden aus dem Holzbau, Hoch- und Tiefbau, Speditionen, Handwerk, Stahlbau u.a.m. nutzen inzwischen DATEV SmartTransfer, um Rechnungen von WÜRTH und weiteren Lieferanten digital zu erhalten.

Wie funktioniert die Digitalisierung in der Praxis?

Registrierte WÜRTH-Kunden melden sich im WÜRTH-Shop an. Dort finden sie unter „Mein Büro“ einen neuen Reiter „DATEV“, wo eine einfache Datenabfrage erfolgt. Das DATEV-SmartTransfer-Portal zum Empfang von WÜRTH-Rechnungen wird automatisiert angelegt. Nach einer Initialisierungsmail legen Nutzer ein Passwort an und schon werden von WÜRTH die Rechnungen dort als ZUGFeRD basic abgelegt.

Mit allen Daten aus der Originalrechnung

Bei einem Rechnungseingang informiert das Portal den Anwender. Ist die Schnittstelle zu DATEV Unternehmen online konfiguriert – das geschieht nach Rücksprachen mit dem DATEV-Support-Team – werden die in ZUGFeRD eingebetteten Daten inklusive Belegbild nach DATEV Unternehmen online übertragen. Eine echte Erleichterung für Unternehmen und für Steuerberater gleichermaßen, denn alle Daten aus der Originalrechnung sind vorhanden, und auch über den Zahlungsverkehr in DATEV Unternehmen online können die Nutzer korrekte Zahlungen ausführen.

Wem das noch nicht reicht, der kann weitere Lieferanten in den Eingangskorb einbinden, Rechnungen in einem einfachen Papier-Ersatz-Prozess prüfen, Rechnungen kostengünstig drucken lassen oder in einem Industriestandard wie EDIFACT versenden.

So geht die Digitalisierung Hand in Hand zwischen WÜRTH-Kunden, DATEV und Steuerberatern.

Informationen zur Digitalisierungsinitiative finden Sie auf www.datev.de/handwerk und  www.wuerth.de/datev

 

 

PRODUKTEMPFEHLUNG VON DATEV
DATEV SmartTransfer

Der Absender schickt die elek­tronische Rechnung über eine gesicherte Verbindung an das DATEV-­Rechen­zentrum. DATEV übernimmt anschließend den Weiterversand an den Geschäfts­­­partner, wobei dieser das für ihn passende Datei­format wählen kann.
Mehr erfahren

 

Produktempfehlung von Datev
DATEV Unternehmen online

Die Cloud-Anwendung schafft eine flexible Plattform für die Zusammenarbeit mit dem steuerlichen Berater bei der Buchführung oder Lohnabrechnung. Sie stellen Belege digital zur Verfügung und erledigen Zahlungen, alles andere macht der Steuerberater.

Jetzt informieren

 

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
DATEV

Hier schreiben Experten von DATEV für Unternehmer! Spezialisten aus verschiedenen Bereichen erläutern komplexe Fachthemen, schaffen Klarheit mit Checklisten und zeigen passende DATEV-Angebote.

  • Schwerpunktthemen
  • Trialog-Newsletter

    Sie möchten künftig keine wichtigen Tipps für Ihr Unternehmen verpassen?
    Mit dem kostenlosen Newsletter halten wir Sie auf dem Laufenden.

  • Experten-Suche

    Kein einfaches Thema!
    Am besten hilft ein steuerlicher Berater! Sie haben noch keinen? Dann können Sie auf DATEV SmartExperts nach den passenden Experten suchen.

    Ich suche








  • Auf Facebook mitdiskutieren

    Sie möchten das Thema vertiefen?
    Dann werden Sie gerne Fan und beteiligen sich an der Diskussion auf unserer Facebook-Fanpage

    Jetzt TRIALOG-Fanpage besuchen

  • DATEV im Web
    YouTube LinkedIn