Das digitale Büro – weg mit dem Papier?

Vereinfachen Sie Ihre kaufmännischen Prozesse

Teilen auf

LinkedIn Xing Whatsapp

Der Vortrag erläutert die Möglichkeiten des digitalen Austauschs von Unterlagen zwischen Unternehmer und Steuerberater. Der Mehrwert digitaler kaufmännischer Prozesse wird beleuchtet – aber auch die Anforderungen der Finanzverwaltung an die Aufbewahrung und die rechtlichen Regelungen.

In Zusammenarbeit mit Unternehmenskammern und -verbänden bietet DATEV Vorträge zu betriebswirtschaftlichen Themen sowie zu Themen aus dem Bereich der Informationstechnologie an. Erfahrene Referenten der regionalen Steuerberaterkammern und von DATEV unterstützen damit vor allem Unternehmer – und solche, die es werden wollen.

Die Digitalisierung ist weiterhin für jeden Handwerksbetrieb ein zentrales Thema. Bilder, Texte, Dokumente, Verträge, Tabellen, elektronische Rechnungen und digitale Belege müssen in den Arbeitsalltag und die unterschiedlichen Unternehmensprozesse integriert werden. Der dadurch gestiftete Nutzen für Ihr Handwerksunternehmen ist groß. Denn durch die Ablösung der herkömmlichen Papierbelege durch elektronische Dokumente sparen Sie Zeit, Kosten und die Kommunikation wird vereinfacht.

Wir möchten Ihnen einige Fragen beantworten und dieses Thema an Hand praxisnaher Beispiele vermitteln: Welche Anforderungen an E-Rechnungen sind zu beachten? Wie werden E-Rechnungen in unterschiedlichen Formaten sinnvoll ausgetauscht? Wie können die Daten systematisch gemanagt und revisionssicher im Sinne der GoBD archiviert werden?
Thomas Biermann (DATEV eG) erläutert in seinem Vortrag die Möglichkeiten des digitalen Austauschs zwischen Unternehmer und Steuerberater, für zeitnahe und aktuelle Ergebnisse. Ebenso wird der Mehrwert für den Unternehmer von digitalen kaufmännischen Prozessen dargestellt. Die Anforderungen der Finanzverwaltung an die Aufbewahrung werden hierbei berücksichtigt und veranschaulicht.

Aus der Veranstaltungsreihe: Das digitale Büro