Autor

Frank Wiercks

Browsing
Corona: Nutzen Sie die umfassenden Hilfsprogramme

Durch die Pan­de­mie droht eine Re­zes­sion. Im Kampf ge­gen mög­li­che wirt­schaft­li­che Fol­gen durch Co­ro­na set­zen Bund und Län­der auf um­fang­rei­che Hilfs­pro­gram­me. Bei vie­len The­men ist es aber un­be­dingt emp­feh­lens­wert, Rück­spra­che mit An­walt und Steu­er­be­ra­ter zu halten.

Corona: Sicherheit am Arbeitsplatz neu denken

Corona ist auch eine Fra­ge der Si­cher­heit am Ar­beits­platz. Wer sei­nen Be­trieb nicht schließt, über­nimmt Ver­ant­wor­tung für die Ge­sund­heit der Mit­ar­bei­ter. Un­ter­neh­mer soll­ten über mo­bi­les Ar­bei­ten nach­denken und Tipps der Be­rufs­ge­nos­sen­schaf­ten zur Si­cher­heit gegen das Coronavirus ernst nehmen.

Abgabepflicht zur Künstlersozialkasse genau klären

Für vie­le Un­ter­neh­men be­steht ei­ne Ab­ga­be­pflicht zur Künst­ler­so­zial­kas­se. Fir­men­chefs müs­sen wis­sen, auf wel­che Leis­tung die Künst­ler­so­zial­ab­ga­be an­fällt. De­tails soll­ten sie mit Steu­er­be­ra­ter oder An­walt klä­ren: Bei Ver­stößen dro­hen Nach­zah­lungen und Buß­gelder.

Kompakt al­les Wich­ti­ge zur DSGVO zusammengefasst

Die Datenschutz-Grund­ver­ord­nung be­schäf­tigt vie­le Un­ter­neh­mer. Hier le­sen sie Wich­ti­ges zur DSGVO zu­sam­men­ge­fasst, in­klu­si­ve Tipps für den Be­trieb. Trotz­dem ist es na­tür­lich emp­feh­lens­wert, De­tails zur DSGVO mit ei­nem spe­zi­ali­sier­ten An­walt zu besprechen.

ist Mitglied der Redaktion von TRIALOG, dem Unternehmermagazin für Mittelständler, Selbständige und Freiberufler. Außerdem arbeitet er für verschiedene Wirtschafts- und Managementmagazine. Zuvor war er unter anderem Chefredakteur von handwerk magazin und Markt und Mittelstand.