Technologie

Sicher­heit ge­hört zu den Kauf­ent­schei­dun­gen für smarte Geräte

Das Inter­net of Things (IoT) macht den All­tag be­quemer, wä­ren da nicht die­se lei­di­gen Si­cher­heits­fra­gen. Für wel­che smar­te Ge­rä­te oder Din­ge Sie sich ent­schei­den, soll­ten Sie auch von den Si­cher­heits­kri­te­rien ab­hän­gig ma­chen. Die wich­tigs­ten Tipps für den Ein­kauf be­kom­men Sie hier.

Teilen auf

LinkedIn Xing Whatsapp

Im Internet of Things (IoT) tummeln sich verschiedenste smarte Geräte, von der smarten Glühbirne über den Windelsensor bis zu Überwachungskameras und industriellen Steuereinheiten. Smart Homes können beispielsweise für Elektrohandwerker und auch Unternehmer der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik-Branche zugleich eine Chance und eine Herausforderung in Sicherheitsfragen sein. Meistens haben diese smarten Dinge eines gemeinsam: einen niedrigen Sicherheitsstandard. Hackern gelingt es häufig, über kleine vernetzte Geräte in Netzwerke einzudringen, beispielsweise Router oder Überwachungskameras.

Verbraucher sollten smarte Geräte hinterfragen

Einige der Erfindungen und Neuentwicklungen haben durchaus einen starken Anreiz für Verbraucher. Viele Nutzer sind aber von denen damit verbundenen Sicherheitsfragen überfordert. Wie könnte man diesen Menschen helfen? Welche Abwägungen können getroffen werden, bevor man sich für den Kauf entscheidet? Die erste Frage ist eher IoT-unspezifisch. „Brauche ich das wirklich?“ ist eine Frage, die sich Verbraucher oft nur am Rande stellen. Häufig möchte man etwas haben, und ob man tatsächlich einen Bedarf dafür hat, ist nur ein nebensächlicher Aspekt. Oder kennen Sie jemanden, der an die Leistungsgrenzen seines Smartphones stößt und deswegen alle zwei Jahre ein neues braucht, und nicht etwa wegen des Designs, der Werbung oder weil neue Dinge einfach Spaß machen und toll sind?

Fragenkatalog hilft beim Kauf smarter Dinge

Wer smarte Geräte kaufen möchte, kann anhand dieser Checkliste  vielleicht besser einschätzen, auf was er sich einlässt. Sie soll denen helfen, die sich kaum mit dem Thema IT-Sicherheit beschäftigen oder auskennen, aber einen Anhaltspunkt wünschen, wie sicher ihr neues Gerät ist. Es ist auch alles andere als ungewöhnlich, wenn Verkäufer keine Antworten auf diese Fragen haben oder wenn die Antwort schwer zu ermitteln ist. Keine Antwort deutet in vielen Fällen auf mangelnde Sicherheit hin. IoT-Hersteller, die Wert auf Sicherheit legen, kommunizieren sehr transparent, was ihre Dinge tun und was nicht.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

DATEV

Hier schreiben Experten von DATEV für Unternehmer! Spezialisten aus verschiedenen Bereichen erläutern komplexe Fachthemen, schaffen Klarheit mit Checklisten und zeigen passende DATEV-Angebote.

  • Schwerpunktthemen
  • Trialog-Newsletter

    Sie möchten künftig keine wichtigen Tipps für Ihr Unternehmen verpassen?
    Mit dem kostenlosen Newsletter halten wir Sie auf dem Laufenden.

  • Experten-Suche

    Kein einfaches Thema!
    Am besten hilft ein steuerlicher Berater! Sie haben noch keinen? Dann können Sie auf DATEV SmartExperts nach den passenden Experten suchen.

    Ich suche








  • Auf Facebook mitdiskutieren

    Sie möchten das Thema vertiefen?
    Dann werden Sie gerne Fan und beteiligen sich an der Diskussion auf unserer Facebook-Fanpage

    Jetzt TRIALOG-Fanpage besuchen

  • DATEV im Web
    YouTube LinkedIn