Personal & Führung

Loslassen und Zeit mit den Liebsten verbringen

Auch 2017 werden wir Sie weiter über wichtige Themen der Unternehmensführung informieren. Aber jetzt ist erst mal Entspannung angesagt. Genießen Sie die Feiertage, und laden Sie den Akku wieder auf.

Teilen auf

LinkedIn Xing Whatsapp

Es ist so weit: Heute Abend beginnt für Unternehmer, die nicht in Gastronomie oder Gesundheitsbranche tätig sind und daher weder Hochkonjunktur noch Notdienst haben, zwar kein besonders langes, aber ein hoffentlich sehr erholsames Weihnachtswochenende im Kreis von Familie oder Freunden. Wer es sich leisten kann, den Betrieb bis ins neue Jahr zuzusperren, da er weder Einzelhändler ist noch eine zwischen den Feiertagen besonders gefragte Dienstleistung bietet, findet mit etwas Glück noch länger Muße und Entspannung – im Süden der Republik vielleicht bis zum 9. Januar, wenn die Schule wieder losgeht. Die Autoren des TRIALOG-Unternehmerblogs wünschen Ihnen einige ruhige Tage. Erholen Sie sich, laden Sie die Akkus wieder auf. Das haben Sie sich nach einem hoffentlich ebenso erfolgreichen wie arbeitsintensiven Jahr verdient.

Die Themen werden uns auch 2017 nicht ausgehen

Das nächste Jahr wird sicher nicht leichter und weniger herausfordernd. Was Sie in Ihrem eigenen Betrieb tun müssen, wissen Sie en détail natürlich selbst am besten. Was Sie darüber hinaus in Sachen Steuern, Recht, Technologie und allgemeiner Unternehmensführung beachten sollten, erfahren Sie an dieser Stelle. Wir hoffen, dass wir Ihnen in den vergangenen Monaten wertvolle Anregungen für Tagesgeschäft und strategische Planung geben konnten. Auch im nächsten Jahr werden wir Sie aktuell, umfassend und – wie es so schön heißt – nutzwertorientiert über das informieren, was für Unternehmer wichtig sein kann. Die Themen werden uns nicht ausgehen, das können wir schon jetzt sagen: 2017 werden dazu unter anderem der angehobene Mindestlohn und neue Vorgaben für Leiharbeit oder Werksverträge gehören, aber auch veränderte Verkehrsregeln und Neuerungen im Energiebereich sowie das Verbraucherstreitbeilegungsgesetz, die elektronische Kasse oder das überarbeitete Mutterschutzgesetz.

Aber erst mal wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest

Natürlich könnten Sie nun gleich loslegen und sich schon zwischen den Jahren mit diesen Themen beschäftigen. Aber Sie könnten auch mal an sich denken, loslassen und etwas Zeit mit Ihren Liebsten verbringen. Dafür sind die Weihnachtsferien da, nicht nur zum (Nach-)Arbeiten. Wir wünschen Ihnen ein frohes Fest.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Frank Wiercks

ist Mitglied der Redaktion von TRIALOG, dem Unternehmermagazin für Mittelständler, Selbständige und Freiberufler. Außerdem arbeitet er für verschiedene Wirtschafts- und Managementmagazine. Zuvor war er unter anderem Chefredakteur von handwerk magazin und Markt und Mittelstand.