Personal & Führung

Ideen für Selbstmanagement und Tipps zur Erbschaftsteuer

Nur wer effektiv und effizient arbeitet, kann alles erledigen, was er sich vorgenommen hat. In der neuen Ausgabe von TRIALOG.tv berichtet ein Unternehmer, wie er nach einem Zusammenbruch seine Arbeitsweise sowie die Organisation im Betrieb umgestellt hat und davon profitiert.

Teilen auf

LinkedIn Xing Whatsapp

Das muss man sich erst mal trauen: Ohne schwarzen Balken über den Augen und mit voller Namensnennung berichtet der Softwareunternehmer Christian Meier, wie er bei einem Kundentermin kollabiert und erst im Krankenhaus wieder aufgewacht ist. In einer Phase starker Expansion ignorierte Meier die Warnzeichen und trieb immer mehr Raubbau am eigenen Körper, bis sein Kreislauf den Stress nicht mehr mitmachen wollte. In der aktuellen Ausgabe von TRIALOG.tv erzählt der Firmenchef aber auch, wie es ihm gelang, nach dieser Erfahrung sein Berufsleben durch konsequentes Selbstmanagement völlig umzustellen und trotzdem unternehmerisch sehr erfolgreich zu bleiben. Ich bin sicher, dass Sie aus Meiers Geschichte und den Tipps von Martin-Niels Däfler, Professor für Kommunikation an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management in Frankfurt am Main, viel lernen können.

Wichtige Details zur Reform der Erbschaftsteuer

Das gilt übrigens auch für die zu erwartenden Änderungen bei der Erbschaft- und Schenkungsteuer, zu denen sich Christian Rödl äußert. Der Professor an der Universität Erlangen-Nürnberg fasst die wesentlichen Aspekte kompakt zusammen. Er erklärt, warum jetzt nicht nur jeder Unternehmer über ein Vorziehen des Generationswechsels nachdenken sollte, der bereits mit den Vorbereitungen begonnen hat – sondern auch, warum derzeit kein entsprechender Vertrag ohne Widerrufsklausel aufgesetzt werden darf. Interessant sind natürlich auch die anderen Beiträge, etwa zu den Vorzügen maßgeschneiderter Branchensoftware oder jederzeit mobil abrufbarer Auswertungen für die Steuerung des Unternehmens.

Viele interessante Beiträge auch im Printmagazin

Vielleicht sind Sie aber mehr der Papiertyp – jemand, der abends nach der Arbeit am Computer gerne noch in einem Magazin blättert und seinen Horizont erweitert. Dann empfehle ich Ihnen, die Printausgabe von TRIALOG mit noch mehr Themen zu lesen. Im Internet können Sie ein PDF anschauen, die gedruckte Version kann Ihr Steuerberater für Sie bestellen.

Frank Wiercks

ist Mitglied der Redaktion von TRIALOG, dem Unternehmermagazin für Mittelständler, Selbständige und Freiberufler. Außerdem arbeitet er für verschiedene Wirtschafts- und Managementmagazine. Zuvor war er unter anderem Chefredakteur von handwerk magazin und Markt und Mittelstand.