Technologie

Tagsüber harte Arbeit, abends Party

Die CeBIT ist Leitmesse für IT und TK. Aber neben den Gesprächen am Messestand bleibt zum Glück auch Zeit zum Feiern. Gediegen bei der Eröffnung mit der Bundeskanzlerin, locker abends in den Messehallen. Es gibt sogar einen Party-Newsletter.

Teilen auf

LinkedIn Xing Whatsapp

Die Eröffnung der CeBIT geriet einmal mehr zum glanzvollen Event. Am Montag ging es im Kuppelsaal des Hannover Congress Centrums los. Die Bundeskanzlerin war mit einem Großteil ihres Kabinetts angereist und begrüßte Polens Ministerpräsidenten Donald Franciszek Tusk als obersten Vertreter des Partnerlandes 2013. Insgesamt rund 2.500 Gäste waren anwesend, darunter neben politischer Prominenz und Verbandsspitzen auch zahlreiche Aussteller und natürlich das, was man so schön neudeutsch C-Suite nennt: Die Chief Executive Officers (CEOs), Chief Information Officers (CIOs) sowie Chief Technology Officers (CTOs) der bedeutendsten IT-Unternehmen der Welt. Nach dem festlichen Teil nutzen viele Gäste beim Abendempfang in der Niedersachsenhalle die letzte Chance für entspannte Gespräche in angenehmer Atmosphäre – wohl wissend, dass am nächsten Tag der hektische Messetrubel von ihnen Besitz ergreifen würde …

Prächtige Eröffnungsgala und sympathische Events

Aber die Eröffnungsgala ist nicht das einzige feierliche Event der CeBIT. Zumindest dann, wenn man an den eigentlichen Sinn des Wortes „feiern“ denkt und damit an die zahlreichen Partys, die während der Messe hinter den Kulissen stattfinden. Die CeBIT ist nicht nur Business mit Anzug und Krawatte. CeBIT-Zeit ist auch Partyzeit. Es gibt viel Talk und Tratsch ohne Krawatte, dafür mit Würstchen, Bier sowie gerne auch mal Livemusik Und das hat einen guten Grund. Tagsüber wälzen sich Mengen von Fachbesuchern und Laienpublikum durch die Messehallen, geht es um Information und Präsentation. Aber nach getaner Arbeit treffen sich viele Aussteller und ihre Gäste zu kleinen Messepartys. Die Firmen bedanken sich so bei ihren Mitarbeitern für deren Engagement. Sie laden Kunden ein für weitere Gespräche. Und sie feiern die Abschlüsse des Tages. Leider sind das meistens geschlossene Events, an denen man nur mit Einladung teilnehmen kann …

Mit dem Newsletter den Partys auf der Spur

Aber zum Glück gibt es auch Partys, die offen sind für jeden, der gute Laune mitbringt. Und hier in Hannover haben viele gute Laune, denn die CeBIT ist eine höfliche Messe. Also finden sich auch ohne offizielle Einladung an jedem CeBIT-Abend reichlich Partyangebote. In den Hallen kursieren Tipps und Infos zum Abendprogramm. Weil die CeBIT der Treffpunkt der digitalen Welt ist, muss es Partytipps natürlich auch online geben. Der Heise-Verlag, sonst eher bekannt für höchst informative, aber ein wenig trockene Informationsplattformen wie „ct“ und „Technews“, kennt die meisten Events. Außerdem bietet er einen Messeparty-Online-Service an, über den man mittags die Tipps per E-Mail bekommt. Dafür muss man nur den CeBIT-Party-Guide-Newsletter abonnieren. Manche wollen gerne Gastgeber sein, möchten andere Aussteller einladen. Auch da hat Heise die Lösung – natürlich mit einem Web-Formular. Allerdings nur für kostenlose Veranstaltungen ohne Zutrittsbeschränkung.
Und was macht der neugierige Aussteller, der Überraschungen schätzt? Er übergibt um 18 Uhr den Stand an die Nachtwache, streift durch die Hallen, lässt sich dabei von seinen Ohren leiten und bleibt bei der Party, die am besten zum eigenen Musikgeschmack passt. Allerdings nur bis 22 Uhr. Denn dann ist der Messetag vorbei, und auch die Messepartys sind zu Ende. Und am nächsten Tag geht alles wieder von vorne los!
Foto: Gettyimages
Reinhard Karger
Vita:
Reinhard Karger ist Unternehmenssprecher des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI). Aufsehen erregte er unter anderem mit seiner Web-Seite „Eine Woche im September 2001 – Wo warst Du am 11. September?“ Karger beschäftigt sich vor allem mit den Themen Sprachtechnologie, Künstliche Intelligenz, Internet der Dienste & Dinge sowie Mobile Roboter & Autonome Systeme. Bei der CeBIT moderiert er dieses Jahr unter anderem den „CeBIT lab talk 2013: FINALE“

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?